Esport Wetten/News/Cyber.bet Cup CS

Cyber.bet Cup CS:GO Turnier: Fate sorgen für eine Überraschung

Veröffentlicht am: 29.06.2020

Summer Cup 2020: Fate dominiert Hell Raisers in einer nervenaufreibenden Zitterpartie

Bookie Cyber.bet sorgte mit seinem diesjährigen Cyber.Bet Cup CS:GO Turnier für richtig spannende eSport-Action. Zwei Wochen lang duellierten sich acht der absoluten Top-Teams um den Titel & 10k USD Preisgeld. Top-Favorit Apeks kam recht bald ins Straucheln, was für ein ordentliches Plus an Spannung sorgte!

cyber-bet-summer-cup-turnier-fate-esports

Am vergangenen Samstag war es dann so weit und das eigentliche Finale fand nach einer kleinen Verschiebung statt. Fate trafen da auf die Hell Raisers. Als Underdog musste Fate hier eigentlich für ein kleines Wunder sorgen…und genau das realisierten die Jungs. Wer auf das Team gesetzt hatte, durfte sich über persönliche eSport Preisgelder in Form von CS:GO Wetten-Gewinnen freuen.

Cyber.Bet Summer Cup 2020: Der haushohe Favorit konnte trotz Neubesetzung im Rooster nicht überzeugen

Apeks gingen als haushoher Favorit in den Cyber.Bet Summer Cup 2020. Die hatten ihr Setup erst kürzlich um Dennis erweitert. Der kam von den Ninjas in Pyjamas. Das Ausnahmetalent und sein neues Team hatten aber wohl zu wenig Zeit, sich auf das neue Setup einzustellen. Apeks verloren zuerst gegen Unicorns of Love und dann gegen die Hell Raisers. Somit kein Einzug in die Playoffs.

Bei den Hell Raisers sah es anfänglich nicht gut aus: Ein 1:2 gegen Skade war jetzt nicht der beste Auftakt. Dann lieferten die aber wieder ab und sorgten für mit einem Sieg gegen Apeks und einen gegen die Einhörner für Einzug in die Playoffs. Zu dem Zeitpunkt gingen viele Fans davon aus, dass die Jungs jetzt keiner mehr stoppen kann.

FATE brauchten ein Wunder – und das bekamen sie!

Dass die Hell Raisers heiß auf den Sieg waren, unterstrich deren 2:0-Siege im Elemination- und Decider-Match gegen Apeks und UoL. FATE wurden hier nur sehr niedrige Chancen eingeräumt. Viele gingen davon aus, dass die Jungs aus Bulgarien eigentlich ein Wunder benötigen würden, um die Finals für sich zu entscheiden. Und genau so fing das Finale auch an. HR sicherten sich einen 16:11 Sieg. HR wählten dann Vertigo – die Map, bei der FATE in der Regel größte Probleme bereitet – und hofften so auf eine weiteren einfachen Sieg.

FATE sahen das anders, sicherten sich die Map mit einem 9:6 Sieg und führten nun mit 15:11. Hell Raisers versuchten jetzt auf der Map Mirage wieder aufzuschließen – und das gelang teilweise auch. Vor der letzten Map kam es wieder zu Punktgleichheit und die Spannung war auf dem Höhepunkt angekommen. Auf der Inferno-Map verloren die Hell Raisers dann sechs Runden in Folge und garantierten so FATE ihr 6.000 USD Preisgeld. 3.000 USD gingen an die Hell Raisers und noch 1.000 USD an Illuminar. Wir gratulieren den Jungs von FATE zu dem Überraschungssieg! Und wir freuen uns auf das nächste Turnier von Cyber.Bet mit spanendem Setup und lukrativen Wettoptionen für uns eSport-Tipper.

When the Fun stops